Über uns

Bodenständig, aufgeschlossen und traditionell, so kann man die Familienmitglieder des Weingutes Kittenberger am besten bezeichnen.

Sei es mit dem Umgang untereinander, der Freunde und Kunden oder mit ihren Reben und Weinen.

Vater Ernst, der Ruhepol, Mutter Helga als guter Geist des Hauses, oder die drei Kinder Christian, Eduard und Marina: Sie alle widmen sich mit Leidenschaft dem Wein.

Gerade deshalb ist es uns wichtig, den Reben und dem Wein genau das zu geben, was sie brauchen – nicht mehr und nicht weniger. Es kommt, wie so oft, auf die Dosierung an.

Vor nicht weniger als 150 Jahren begann die Geschichte unseres Betriebes. Diese startete als klassischer landwirtschaftlicher Mischbetrieb mit den Schwerpunkten Ackerbau und Viehzucht. Die Urgroßeltern waren nahezu Selbstversorger und der Wein war eher nur ein Nebenprodukt.

Nach und nach erkannten wir allerdings das Potenzial unserer Flächen und so traten die Reben immer mehr in den Vordergrund – bis zum heutigen Tag, wo wir knapp sieben Hektar Rebfläche unser Eigen nennen dürfen.

Hauptsorte ist dabei der Grüne Veltliner. Dieser nimmt fast die Hälfte des Weißweinanteiles in Anspruch, aber auch der Riesling kommt bei uns nicht zu kurz.

Natürlich gibt es auch noch weitere Sorten in unseren Rieden: Den Gelben Muskateller, den Frühroten Veltliner und den Zweigelt dürfen wir natürlich nicht vergessen.

Unsere Weingärten erstrecken sich auf bis zu 420 Meter Seehöhe im idyllischen Weinort Mittelberg, das im niederösterreichischen Kamptal liegt.

Wir gehören zu Langenlois, der größten Weinstadt Österreichs und sind stolz ein Teil des „Guten Bodens“ zu sein.

News